Zentrum für Psychische Gesundheit Weinheim

Im Oktober 2013 wurde eine psychiatrische Versorgunglücke im Rhein-Neckar-Kreis geschlossen. Etabliert hat sich im Zuge dessen in Weinheim das Zentrum für Psychische Gesundheit Weinheim. Die dortigen Behandlungsmöglichkeiten haben zwei Schwerpunkte: die Allgemeinpsychiatrie sowie die Suchttherapie. Das Altersmedizinische Zentrum Weinheim ergänzt das Portfolio am Standort Weinheim.

Eine Übersicht der Angebote des zfpG Weinheim finden Sie im > Klinikflyer

Regelungen zu Corona

Auf der nachfolgenden Seite finden Sie alles rund um die Corona-Regelungen in unserer Einrichtung.

mehr

Krankheitsbilder

Allgemeinpsychiatrische Krankheitsbilder

Die allgemeinpsychiatrischen Angebote des zfpG Weinheim gehören zur Klinik für Allgemeinpschiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik I des PZN Wiesloch.

  • Angsterkrankungen
  • Depressive Erkrankungen
  • Psychische Krisen
  • Zwangserkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Arbeits- und Beziehungsstörungen (z.B. Burn-Out-Syndrom, Erschöpfungssyndrom)
  • Somatoforme Störungen (körperliche Beschwerden ohne ausreichende körperliche Erklärung)
  • Chronische Schmerzerkrankungen
  • Störungen bei der Bewältigung von Krankheiten, z.B. bei Herz- und Kreislauferkrankungen, Krebserkrankungen und Stoffwechselerkrankungen

Suchttherapeutische Krankheitsbilder

Die Fachambulanz Suchttherapie und Tagesklinik Suchttherapie sind Außenstellen der Klinik für Suchttherapie und Entwöhnung des PZN.Es werden Suchtkranke aller stoffgebundenen Abhängigkeitsarten sowie Patienten, die in einer akuten psychischen Krise Alkohol, Medikamente oder Drogen konsumiert haben, behandelt. Am Standort Weinheim finden Suchtkranke ohne fortgeschrittene Chronifizierung Hilfe. Dies kann sowohl zur Krisenintervention und Stabilisierung vor einer Entwöhnungstherapie als auch bei aktuellen Konfliktsituationen oder Bestehen einer psychiatrischen Begleiterkrankung sinnvoll sein.

Informationen zum Altersmedizinischen Zentrum (AZW) am Standort Weinheim finden Sie hier >>

Behandlungsangebote zfpG Weinheim

Unsere Fachambulanzen im Zentrum für Psychische Gesundheit Weinheim versorgen Patienten mit Wohnsitz im südlichen Rhein-Neckar-Kreis und der Stadt Schwetzingen. Multiprofessionelle Teams mit Fachärzten, Psychologen, Sozialarbeitern, Pflegekräften und Arzthelfern bieten Ihnen eine qualifizierte ambulante Behandlung mit individuellem Behandlungsplan.

Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 8:00 - 16:00 Uhr

In Notfällen außerhalb der Sprechzeiten erfolgt die Akutbehandlung durch die Notfallsprechstunde im PZN Wiesloch (Tel. über Pforte 06222 55-0).

 

Das tagesklinische Angebot im Bereich Allgemeinpsychiatrie richtet sich an Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren mit psychischen Erkrankungen oder in psychischen Krisen, die einer intensiven psychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlung bedürfen, bei denen aber eine vollstationäre Krankenhausbehandlung nicht notwendig ist. Der Zuständigkeitsbereich umfasst das Einzugsgebiet des Rhein-Neckar-Kreises und die Stadt Heidelberg.
Die Behandlung integriert die Vorteile einer intensiven, täglich mehrstündigen Therapie in der Tagesklinik mit dem abendlichen Erleben der häuslich-familiären Alltagssituation.


Ein auf Abhängigkeitserkrankungen ausgerichtetes Angebot bietet die Tagesklinik Sucht. Behandelt werden Patient*innen im Alter von 18 bis 64 Jahren, die an einer Abhängigkeitserkrankung von Alkohol, Cannabis oder Medikamenten leiden. Tagesklinik-Patient*innen erfahren eine ganztägige suchttherapeutische und psychiatrische Behandlung. Sie haben jedoch kein Bett in der Klinik und nehmen ihre Mahlzeiten – abgesehen vom Mittagessen – zu Hause ein.
Eine tagesklinische Behandlung ist insbesondere dann angezeigt, wenn eine ambulante Betreuung nicht ausreicht, eine vollstationäre Behandlung jedoch nicht (mehr) notwendig ist. Dies kann sowohl zur Stabilisierung vor einer Entwöhnungstherapie als auch bei aktuellen Konfliktsituationen oder psychiatrischen Begleiterkrankungen sinnvoll sein. Eine Behandlung in der Tagesklinik ersetzt keine ambulante oder stationäre Langzeitentwöhnungstherapie (Reha-Behandlung).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Flyern


So können Sie uns erreichen
Telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16.30 Uhr unter der Rufnummer: 06201 89-4301

Die Station für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie wird durch das Psychiatrische Zentrum Nordbaden in Weinheim betrieben. Erwachsenen Patient*innen aus dem nördlichen Rhein-Neckar-Kreis stehen bei psychosomatischen Erkrankungen die spezialisierte Station für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie unseres Zentrums für Psychische Gesundheit (zfpG) Weinheim an der GRN-Klinik Weinheim zur Verfügung. Die Station verfügt auch über integriert tagesklinische Behandlungsplätze. Die Intensität und der Umfang der psychosomatisch-psychotherapeutischen Behandlung erfolgt nach individuellem Bedarf. Auch vor- und nachstationäre Behandlungen sowie Intervallbehandlungen werden angeboten.

Behandlungsziele

  • Umfassende psychosomatische Diagnostik
  • Bewältigung akuter Lebenskrisen, die mit psychischen und körperlichen Beschwerden einhergehen
  • Entwicklung eines individuellen Krankheitskonzeptes
  • Verminderung psychischer und körperlicher Symptome
  • Erhaltung und Stärkung vorhandener Fähigkeiten
  • Förderung und Unterstützung bei der Wiedereingliederung in das berufliche Umfeld

Die Intensität und der Umfang der psychosomatisch-psychotherapeutischen Behandlung erfolgt dabei nach individuellem Bedarf. Auch vor- und nachstationäre Behandlungen sowie Intervallbehandlungen werden angeboten.

So können Sie uns erreichen: Telefonisch unter der 06201 89-4302

Ambiente und Komfort

Das zfpG Weinheimliegt in unmittelbarer Nachbarschaft der GRN Klinik und nicht sehr weit entfernt vom Weinheimer Stadtzentrum. Die hellen und sehr gut ausgestatteten großzügigen Räumlichkeiten bieten den Patient*innen ein schönes Ambiente und Komfort, ohne dass auf zeitgemäße medizinische Technik verzichtet werden muss. 

Kontakt und Aufnahme

Allgemeinpsychiatrie

Bei Interesse an einer Behandlung wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin(Haus-, Fach-, Klinikärzt*in) oder direkt an uns. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen kurzfristig einen Termin für ein Informationsgespräch. Für eine stationäre Aufnahme wird eine „Verordnung von Krankenhausbehandlung“ von der/dem behandelden Ärzt*in benötigt.

Suchttherapie und Entwöhnung

Bei Interesse an einer Behandlung in unserer Tagesklinik wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin (Haus-, Fach-, Klinikärzt*in) oder direkt an das Team der Tagesklinik. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen kurzfristig einen Termin für ein Informationsgespräch. Für eine tagesklinische Aufnahme wird ein Einweisungsschein benötigt. Direktaufnahmen in psychischen Krisen sind möglich.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 8 bis 16.30 Uhr.
Abends, am Wochenende und an Feiertagen sind die Patient*innen in ihrer gewohnten Umgebung.

Ansprechpersonen

Dr. Brose-Mechler, Susanne Zentrum für Psychische Gesundheit Schwetzingen Ärztliche Leiterin, Oberärztin
Telefon: 06202 84-8020Fax: 06202 84-8041
Sekretariat:
Kirsch, Monika
Kluge, Matthias Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Suchttherapie und Entwöhnung Oberarzt

Herr Kluge ist Ärztlicher Leiter der suchttherapeutischen Angebote der Zentren für Psychische Gesundheit Schwetzingen und Weinheim (Tagesklinik und Fachambulanz).

Telefon: 06222 55-2790Fax: 06222 55-2912790
Sekretariat:
Elbs, Belgin
Bluhm, Alexander Zentrum für Psychische Gesundheit Weinheim Pflegerischer Leiter

Fachambulanzen und Tagesklinik

Telefon: 06201 89-4300
Sekretariat:
Zentrum für Psychische Gesundheit, Weinheim
Schlichting, Gerhard Zentrum für Psychische Gesundheit Weinheim Pflegerischer Leiter

Psychosomatische Station

Telefon: 06201 89-4300
Sekretariat:
Zentrum für Psychische Gesundheit, Weinheim