Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Psychische Erkrankungen sind weit verbreitet und treffen mittlerweile jeden dritten Menschen in Deutschland mindestens einmal im Leben. Daher ist uns als psychiatrisches Fachkrankenhaus die Information der Öffentlichkeit über psychische Erkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten sehr wichtig.

Den Fokus unserer Kommunikationspolitik legen wir auf die Information der Patient*innen, ihrer Angehörigen sowie anderen Interessierten. Ein intensiver Kontakt zu den Medien und deren Vertreter*innen ist uns wichtig. Diesen unterschiedlichen Zielgruppen bieten wir zahlreiche maßgeschneiderte Informationsangebote und annähernd 100 herunterladbare Infoblätter. 

Das PZN-Wiesloch ist in den Sozialen Medien auf folgenden Kanälen aktiv - follow and like us!

Facebook, Instagram, LinkedIn, YouTube 

Foto und Video: Aufnahmen auf dem PZN-Gelände

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte...! Die Freude an schönen Bildern teilen viele Menschen. Wie teilweise in anderen Einrichtungen üblich, haben wir daher das Fotografieren auf dem PZN-Gelände nicht untersagt. Drohnenflüge über das Krankenhausgelände sind strikt untersagt. Aus daten- und personenschutzrechtlichen Gründen ist das Fotografieren von Personen verboten. Ausnahmegenehmigungen erteilen wir in Einzelfällen auf vorherige Anfrage. Für Videoaufnahmen ist grundsätzlich vorab eine Genehmigung einzuholen. Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht und strafrechtlich verfolgt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an mich.

Webportal Fairmedia

Das Webportal Fairmedia enthält Handlungsempfehlungen für Journalist_innen, initiiert vom Aktionsbündnis Seelische Gesundheit. Das Portal zeigt sachlich Möglichkeiten auf, wie besser und weniger stigmatisierend über psychische Krankheiten und die Betroffenen berichtet werden kann und was bei Interviews zu beachten ist. Die Kampagne entstand im Rahmen eines Medienprojekts, das vom Bundesgesundheitsministerium gefördert wurde.

zum Portal