Jahresgeschäftsbericht REPORT 2022 veröffentlicht

Vom Wert der Psychiatrie in Zeiten des Umbruchs

Klimakrise, Corona, ein Krieg in Europa und explodierende Preise … . Niemand hat vor 2020 ernsthaft mit einer derartigen Situation gerechnet, die große Unsicherheit, wirtschaftliche Herausforderungen und enorme mentale Belastungen für die Weltbevölkerung mit sich bringt.

Belastungen und Herausforderungen spüren wir im PZN und den vier klinischen Außenstellen jeden Tag. Doch sehen wir gerade ein Licht am Horizont und kämpfen uns Schritt für Schritt in eine „neue“ Normalität zurück: Patient*innen und Bewohner*innen können wir peu à peu wieder notwendige Behandlungsangebote machen, die pandemiebedingt eingeschränkt waren. Auch sind beispielsweise Angehörigenbesuche wieder möglich. Das lässt uns hoffen und motiviert uns.

Was bewegte uns noch in dem Geschäftsjahr?

Als Arbeitgeber sind wir neue Wege in der Personalakquise gegangen und haben neue Programme aufgelegt, über die wir auf den Schwerpunktseiten 18 bis 25 näher informieren. Auf dem Campus sehen Sie mehrere Baukräne stehen: Der Neubau für ein zusätzliches Gebäude für den Maßregelvollzug im Sicherheitsbereich hat begonnen (siehe. Seite 36/37). Der Erweiterungsbau unserer Beteiligungsgesellschaft, der Pflegefachschule Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH, wurde am 4. Juli 2022 eingeweiht und schafft die räumlichen Voraussetzungen, die Ausbildungskapazität von 240 auf 270 Plätze zu erhöhen.

Allen Beschäftigten sei Dank, dass das PZN in diesen Zeiten des Umbruchs den Weg gemeinsam gehen kann.

Die PDF-Datei finden Sie im Downloadbereich des PZN-Internets hier