Suchttherapeutische Tagesklinik im zfpG Weinheim

Im Bereich der Suchttherapie werden im tagesklinischen Angebot des Zentrums für Psychische Gesundheit Weinheim Patient*innen im Alter von 18 bis 64 Jahren therapiert, die an einer Abhängigkeitserkrankung von Alkohol, Cannabis sowie Medikamenten leiden. Neun Behandlungsplätze stehen zur Verfügung.

Eine tagesklinische Behandlung ist insbesondere dann angezeigt, wenn eine ambulante Betreuung nicht ausreicht, eine vollstationäre Behandlung jedoch nicht (mehr) notwendig ist.

Tagesklinik-Patient*innen haben Anspruch auf die gesamten medizinischen und psychosozialen Leistungen. Sie haben jedoch kein Bett in der Klinik und nehmen ihre Mahlzeiten – abgesehen vom Mittagessen – zu Hause ein.
In der Tagesklinik werden Suchtkranke ohne fortgeschrittene Chronifizierung behandelt. Dies kann sowohl zur Krisenintervention und Stabilisierung vor einer Entwöhnungstherapie als auch bei aktuellen Konfliktsituationen oder einer psychiatrischen Begleiterkrankung sinnvoll sein. Eine Behandlung in der Tagesklinik ersetzt keine ambulante oder stationäre Langzeitentwöhnungstherapie (Reha-Behandlung).

Weitere Informationen im Infoflyer

So können Sie uns erreichen

Telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 16:30 Uhr unter der Rufnummer:
06201 89-4301