Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

Arbeitstherapie

Die Arbeitstherapie steht den Patientinnen und Patienten als ganztätiges oder stundenweises therapeutisches Angebot mit vielfältigen Wirkmöglichkeiten und Zielsetzungen zur Verfügung, so dass Patienten mit unterschiedlichen Ressourcen und Störungsbildern gezielt gefördert werden können. Hauptaufgabe besteht in der Behandlung krankheitsbedingter Störungen im Arbeitsverhalten. Die Arbeitstherapie leistet einen wesentlichen Beitrag zur Tagesstruktur. Dabei werden Grundarbeitsfähigkeiten, wie Pünktlichkeit und Konzentrationsvermögen, sowie soziale Kompetenzen gefördert und das Selbstvertrauen gestärkt.

Insgesamt stehen fünf unterschiedliche Arbeitstherapien zur Verfügung, die den Patientinnen und Patienten ein realitätsnahes Arbeitsgebiet ermöglichen. Im gesicherten Bereich befindet sich die AT-Halle 5. Für den Rehabereich steht die AT 77, Schreinerei, Vervielfältigungsstelle sowie der therapeutische Bauernhof zur Verfügung. Außerdem können Plätze in der AT-Gärtnerei/THEA-Laden genutzt werden.

Arbeitstherapie-Halle 77

Arbeitstherapie-Halle 77

Nach ärztlicher Verordnung führen wir im Rahmen eines Gesamtbehandlungsplans arbeitstherapeutische Maßnahmen indikationsübergreifend für PatientInnen des Rehabereiches der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie durch. Darüber hinaus beschäftigen wir auch Patienten und Bewohner des PZN.

Ambulante Patienten, die in psychiatrischen und allgemeinärztlichen Praxen oder in psychiatrischen Fachambulanzen (PIA) behandelt werden, können ebenso das Therapieangebot wahrnehmen. Voraussetzung dafür ist eine ergotherapeutische Heilmittelverordnung vom behandelnden Arzt.

Tätigkeitsbereiche in der AT 77 sind u.a.:

  • Industriemontage (Montage- und Verpackungsarbeiten in Klein- und Großserienmontage)
  • Metallbearbeitung (serielle Maschinenarbeiten, Einzelanfertigungen)
  • Metallbau (Schlosserarbeiten in Eigenproduktion)
  • Fahrradwerkstatt (Reparatur und Wartung von Dienst- u. Patientenrädern, Rollatoren und Rollstühlen für alle Kliniken des PZN)
  • Kreativbereich (Näherei, Ton, Projektarbeiten und Taschenherstellung)

Arbeitstherapie-Halle 5

Arbeitstherapie-Halle 5

Im Sicherheitsbereich der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie befindet sich die AT-Halle 5. Nach ärztlicher Verordnung nehmen vor allem die Patienten an der Arbeitstherapie teil, die auf der Station 11, 13 sowie 14 behandelt werden.

Tätigkeitsbereiche in der AT 5 sind u.a.:

  • Industriemontage (Montage- und Verpackungsarbeiten in Klein- und Großserienmontage)
  • Flecht-, und Kreativbereich (Stuhlreparatur, Arbeiten mit Holz, Gips, Ton; Acrylmalerei etc.)
  • Therapiegartengruppe

Therapeutischer Bauernhof

Therapeutischer Bauernhof

Der therapeutische Bauernhof ermöglicht unseren Patientinnen und Patienten abwechslungsreiche landwirtschaftliche und handwerkliche Aufgaben zu übernehmen. Mittels gezielten Einsatz der Nutztiere (Esel, Enten, Schildkröten und Schafe) werden u.a. das Einfühlungsvermögen und die Übernahme von Verantwortung gefördert.

Tätigkeitsbereiche auf dem Bauernhof sind u.a.:

  • Aufzucht und Pflege der Bauernhoftiere sowie Futterbeschaffung
  • Vielfältige Bau- und Restaurationsmaßnahmen auf dem  Bauernhofgelände
  • Allgemeine Gartenarbeiten und Pflege des Außenbereiches
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten (z. B. Saftherstellung, Brotbacken)
  • Gemeinsames Zubereiten von Mahlzeiten (täglich Gemeinsames Frühstück und einmal wöchentlich Mittagessen)


<< zurück

Schreinerei

Schreinerei

Patienten können innerhalb der Schreinerei handwerklich-kreative Fähigkeiten und den verantwortungsbewussten Umgang mit Werkzeugen und Maschinen erlernen.

Das Angebot der Schreinerei besteht für PatientInnen des Rehabereiches der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie. Darüber hinaus beschäftigen wir auch Patienten und Bewohner des PZN.

Ambulante Patienten, die in psychiatrischen und allgemeinärztlichen Praxen oder in psychiatrischen Fachambulanzen (PIA) behandelt werden, können ebenso das Therapieangebot der Schreinerei wahrnehmen. Voraussetzung dafür ist eine ergotherapeutische Heilmittelverordnung vom behandelnden Arzt.

Tätigkeitsbereiche in der Schreinerei sind u.a.:

  • Reparaturarbeiten von hauseigenem Mobiliar
  • Fertigung von Spielzeug, Musikinstrumenten, Bilderrahmen etc.
  • Zuarbeiten und Vorbereitung für andere Bereiche der Fachtherapien (bspw. Fertigung von Hilfsmitteln, Schablonen und Montagebrettern)
  • Fertigung und Restauration von Möbeln
  • Projektarbeiten gemeinsam mit anderen Arbeitstherapie Bereichen (Streichelzoo, Sinnespark, Holzkanadier, Krippenfiguren, Weihnachtsmarkt etc.)
  • Kleinere Aufträge von Privatkunden
  • Stuhlreparatur

Vervielfältigung

Vervielfältigung

Die Vervielfältigungsstelle bietet den Patientinnen und Patienten ebenfalls einen sinnstiftenden Arbeitsbereich unter Realbedingungen.

Tätigkeitsbereiche in der Vervielfältigung sind u.a.:

  • „Copy Shop“ für den internen und externen Bedarf
  • Ausgabe von Formularen und Büromaterialien
  • Kommunikation mit Auftraggebern (Personal und Patienten)
  • Ausführung von Leim- und Ringbindungen
  • Lagererarbeiten (Formularwesen, Büroartikel und Verwaltungsbedarf)
  • Arbeit am Hochleistungs-Digitalkopierer sowie Anfertigung von Broschüren und Flyer