- 12.10.2022, 21:00 Uhr,
Schwetzingen

07.-12.10.22 - „Reden hebt die Stimmung“ - Veranstaltungsreihe in Schwetzingen

„Reden hebt die Stimmung – Seelisch gesund in unserer Gesellschaft“ lautet das Motto der diesjährigen Woche der Seelischen Gesundheit. Die Aktionswoche findet bundesweit vom 10. bis 20. Oktober statt und nimmt die sozialen Beziehungen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den Blick. Auch der Caritasverband für den Rhein-Neckar-Kreis e.V., St. Thomas e.V. und das Zentrum für psychische Gesundheit Schwetzingen (zfpG), die im Gemeindepsychiatrischen Zentrum zusammengeschlossen sind, beteiligen sich mit drei Veranstaltungen an der Aktionswoche.

„Die Pandemie mit ihren Kontaktbeschränkungen, Abstandsgeboten und der damit einhergehenden sozialen Isolation war und ist für Menschen mit einer psychischen Erkrankung ganz besonders problematisch. Die diesjährige Aktionswoche setzt sich deshalb dafür ein, wieder mehr miteinander ins Gespräch zu kommen und Verständnis füreinander zu entwickeln“, erläutert Katrin Dolle, Leiterin des Referats Eingliederung und Rehabilitation des Caritasverbands für den Rhein-Neckar-Kreis, den Hintergrund der Aktionswoche.

Zum Auftakt findet am Freitag, 7. Oktober, um 11 Uhr ein Gottesdienst im Zeichen der Aktionswoche in der St. Pankratius Kirche Schwetzingen statt. Dort werden in einer anschließenden Vernissage Gemälde ausgestellt, die in der Tagesstruktur und der Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen des Caritasverbands entstanden sind. Im Anschluss an den Gottesdienst laden Tagesstruktur und Tagesstätte zu einem gemeinsamen Mittagstisch mit musikalischer Begleitung im Josefshaus gegenüber der Kirche ein. Serviert wird Suppe mit Dampfnudeln. Um Anmeldung für den Mittagstisch unter der Telefonnummer der Tagesstruktur 06202 9314-33 wird gebeten.

Am Montag, 10. Oktober, öffnet St. Thomas e.V. seine Türen. Ab 13:30 Uhr sind alle Interessierten herzlich in das Wohnheim für psychisch kranke Menschen in der Karlsruher Straße 48 dazu eingeladen, bei Kaffee und Kuchen in eine kreative Welt einzutauchen. Es werden Bilder und Kunstwerke gezeigt, die in der Arbeitstherapie entstanden sind.

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe zeigt das Central Kino in Ketsch in Kooperation mit dem Kinoverein Ketsch und dem zfpG am Mittwoch, 12. Oktober, um 19:30 Uhr den oscarnominierten Film „Jenseits der Stille“ von Caroline Link. Der Einlass ist um 19 Uhr. Der Film aus dem Jahr 1996 erzählt die Geschichte einer musikalisch begabten Tochter gehörloser Eltern. Anschließend laden die Leitende Ärztin Dr. Susanne Brose-Mechler, Stationsleiterin Marion Ruffler und Sozialpädagogin Silke Brat-Reimann vom zfpG zu einem regen Austausch ein.

Zu den Veranstaltungen sind alle Interessierten herzlich eingeladen!

Hintergrundinformationen zum Welttag für Seelische Gesundheit

Der Welttag der seelischen Gesundheit wurde 1992 von der World Federation for Mental Health (WFMH) ins Leben gerufen. Er findet jährlich am 10. Oktober statt, um auf die Belange von psychisch erkrankten Menschen aufmerksam zu machen. Es werden unterschiedliche Perspektiven der seelischen Gesundheit betrachtet mit dem Ziel, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und Vorurteile abzubauen.