Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

Aktuelle Stellenangebote

Wir freuen uns, dass Sie sich für das Psychiatrische Zentrum Nordbaden interessieren. Entscheiden Sie sich mit Ihrer Bewerbung für einen ansprechenden und zukunftssicheren Arbeitgeber. Sollte aktuell kein für Sie passendes Angebot dabei sein, können Sie sich über unser Job-Abo auf dem Laufenden halten oder sich gerne auch initiativ bewerben.

Chefarzt/-ärztin Suchttherapie (m/w/d)

Klinik für Suchttherapie und Entwöhnung

Wiesloch

Wir sind mit 1200 Planbetten und 1750 Mitarbeitenden eines der größten Fachkrankenhäuser für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Baden-Württemberg. In fünf spezialisierten Kliniken an mehreren Standorten behandeln wir Patient*innen aus dem gesamten Spektrum der Erwachsenenpsychiatrie und der Psychosomatik. Zu unseren Geschäftsfeldern zählen auch ein Psychiatrisches Wohnheim und eine Entwöhnungsklinik.
Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg haben wir eine Lehrverpflichtung für Medizinstudierende, vor allem im Praktischen Jahr.
In der Klinik für Suchttherapie und Entwöhnung werden Suchtkranke aller stoffgebundenen Abhängigkeitsarten sowie Patient*innen, die in einer akuten psychischen Krise Alkohol, Medikamente oder Drogen konsumiert haben, behandelt. Das Einzugsgebiet erstreckt sich über den gesamten nordbadischen Raum.

Ihre Aufgabe

- medizinisch-therapeutische Letztverantwortung für die Entzugsbehandlung, Spezialstationen, medizinische Rehabilitation und Substitutionsbehandlung von ca. 3000 Patient*innen p.a.
- Weiterentwicklung und Ausbau der medizinischen, therapeutischen, rehabilitativen Konzepte unter Beachtung von Leitlinien, Qualitätsstandards und wirtschaftlichen Aspekten
- Qualitäts-und Prozessmanagement (aktuell nach KTQ und DeQus)
- gesamtmedizinische Fachaufsicht über die Mitarbeitenden der medizinischen, psychosozialen, therapeutischen, pflegerischen, medizinisch-technischen Dienste
- Beteiligung an der Weiterbildung der Assistenzärzt*innen, Studierendenunterricht im Rahmen der Vereinbarung als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg
- kollegiale Führung der zugeordneten Mitarbeitenden
- enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Pflegedienstleiter, den dualen Leitungen der anderen Kliniken, den verschiedenen Berufsgruppen des Hauses und den Verantwortlichen der Stadt Wiesloch
- Beratung und Mitarbeit in Projekten des Sozialministeriums zu suchtspezifischen Themen
- Mitarbeit in verschiedenen Suchthilfenetzwerken, Gremienvertretung und Öffentlichkeitsarbeit
- Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Beratungsstellen und den Trägern der komplementären Suchtkrankenversorgung
- Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben in der Geschäftsleitung

Ihr Profil

- Facharzt/-ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Schwerpunktbezeichnung Suchttherapie
- mehrjährige Berufserfahrung in leitender Position in der Suchtkrankenversorgung
- ausgeprägte Führungskompetenzen und die Bereitschaft, sich durch Managementweiterbildung, Führungskräftetraining und Coaching kontinuierlich weiter zu entwickeln
- Promotion und Habilitation wünschenswert
- entscheidungsfreudig, durchsetzungsstark und verbindlich

Wir bieten Ihnen

- eine der Position und Verantwortung angemessene Vergütung, gute personelle und technische Rahmenbedingungen an einem attraktiven Standort in der Metropolregion Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen
- vielfältige Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in einem offenen und unterstützenden Team
- gute Einarbeitung anhand eines strukturierten Einarbeitungskonzeptes u.a. durch die Vorgängerin (überlappende Beschäftigungszeiten)
- unkomplizierte Dokumentations- und administrativ-fachliche Supervisionsmöglichkeiten durch unsere elektronische Patientenakte, elektronisches Diktat, Spracherkennung
- Möglichkeit zu Nebentätigkeiten
- ein umfangreiches Sport- und Entspannungsangebot im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements, kostenlose Parkmöglichkeiten bzw. bezuschusstes Jobticket sowie Kindertagesplätze, die in den kooperierenden Einrichtungen auf unserem Betriebsgelände bezuschusst werden

Frauen werden ausdrücklich ermuntert, sich zu bewerben. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Für Fragen

kontaktieren Sie bitte Frau Anett Rose-Losert, Geschäftsführerin, Tel. 06222 55-2003.

Bewerbungsfrist: 15.05.2019

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.