Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

28.09.2020

PZN Beschäftigte engagieren sich am FFF-Aktionstag für den Klimaschutz

Gemeinsam greifen Beschäftigte zu Schaufel und Spaten und setzen die ersten 15 von 115 Bäumen in die PZN-Erde.

Mitarbeitende des Klimanetzwerks PZN engagieren sich am Fridays for Future-Aktionstag, das PZN setzt zum 115-jährigen Einrichtungsbestehen ein Zeichen und pflanzt die ersten 15 von 115 Bäumen.

Das Klimanetzwerk „Mitarbeitende des PZN for Future“ veranstaltete seinen zweiten Aktionstag, um auf die Klimakrise aufmerksam zu machen und den Klimaschutz zu fördern. Das Klimanetzwerk besteht seit September 2019 und hat sich inzwischen in mehrere Arbeitsgruppen ausdifferenziert. In diesen werden Vorschläge entwickelt, wie das PZN in den genannten Bereichen Einsparungen vornehmen und den Klimaschutz vorantreiben kann. Im Rahmen einer aktiven Mittagspause wurden nun die laufenden Projekte vorgestellt. Die Gruppe „Mobilität“ plant eine Mitfahrbörse für Mitarbeitende des PZN. Die Arbeitsgruppe „Ernährung“ entwickelt eine Infokampagne, um Patient*innen und Beschäftigte zu einer klimafreundlichen Ernährung zu motivieren. Die Arbeitsgruppe „Energieverbrauch und Ressourcen“ stellte die interaktive Online-App „Klimaretter-Lebensretter“ vor, die jedem auf spielerische Art und Weise beim Einsparen von Energie und Ressourcen hilft. Im Klimapavillion gab es Live-Musik von zwei Musiktherapeut*innen des PZN. Ferner stellte das Küchenteam der SGN für das Mittagsmenu an diesem Tag ein ausschließlich vegetarisches, saisonal-regionales Menü zusammen. Von 1800 PZN-Beschäftigten sind ca. 50 bis 60 Personen aktiv im Netzwerk, das von Oberarzt Rainer Faber initiiert wurde. Die Geschäftsleitung des PZN unterstützt die Beschäftigteninitiative. ​​​

Das zweite Event bestand aus einer größeren Baumpflanzaktion unterhalb der Minigolfanlage „15 von 115 Bäumen - Für den PZN-Park - Für die grüne Lunge Wieslochs“. Nach der coronabedingten Absage des Sommerfestes möchte das PZN anlässlich seines 115jährigen Jubiläums einen wahrnehmbaren Beitrag für die Bürgerschaft und für den Klimaschutz leisten. „Im kommenden Herbst werden weitere 100 Bäume dazukommen“ versprach Vincent Karfus, der Kaufmännische Direktor, den mit Schaufeln ausgestatteten Kolleginnen und Kollegen. So werden Lücken in der alleenartigen Bepflanzung geschlossen sowie die Artenvielfalt im Bestand erhöht. Aktuell sind 2500 Bäume mit über 90 Baumarten im PZN-Baumkataster verzeichnet, in der Masse sind es Ahorn, Linden und Kastanien. Seit 2007 hat das sechsköpfige Parkpflegeteam um Leiter Uwe Krüger 284 Bäume, ca. 20 pro Jahr, neu gepflanzt. „Durch die zunehmende Trockenheit der vergangenen Sommer werden Schatten und Verdunstung immer wichtiger. Mehr Bäume können die Sonnenergie langfristig speichern“, meint Uwe Krüger. Der offene Park des PZN hat schon immer Spaziergänger und Radler angezogen. Der PZN-Beitrag wird der „grünen Lunge Wieslochs“ auch in vielen Jahren noch Gutes tun. 

Beide Aktionen stehen ganz im Einklang mit den Zielen, die sich das PZN im Rahmen der WinCharta Baden-Württemberg gesetzt hat. Mitglied der Nachhaltigkeitsinitiative des Landes wurde das PZN im März 2020. In der Unternehmensphilosophie soll Nachhaltigkeit verankert und nachhaltiges Denken und Handeln über verschiedene Projekte hinweg gefördert werden.