Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

Geschäftsfelder und Beteiligungen

Durch vielfältige Geschäftsfelder entstehen Angebote und Versorgungsleistungen auf mehreren Ebenen.

Für die Fort- und Weiterbildung sorgt das hauseigene PZN-Bildungsinstitut, die Akademie im Park. Sie bietet ferner Seminare für Externe sowie Veranstaltungen für die interessierte Öffentlichkeit an.
Die Servicegesellschaft Nordbaden mbH ist eine 100%-ige Tochter des PZN und bietet Dienstleistungen auf dem Gebiet von Küche, Catering, Wäscherei und Versorgung an.
Die Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH ist im Weiteren die Pflegefachschule des PZN und der GRN-Kliniken, das PZN hält 49% Anteile an der Schule.
Ferner ist das PZN zu 9% am stationären Hospiz Agape in Wiesloch beteiligt.

Zusätzlich betreibt der Heilpädagogische Wohn- und Beschäftigungsverbund ein Wohnheim für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. Die Sicherstellung der energetischen Versorgung der Zentren in Wiesloch, Weinsberg und Winnenden erfolgt durch die Energie Weissenhof GmbH.

Beteiligungen

Akademie im Park

Akademie im Park

Das PZN hat eine eigene Bildungseinrichtung, die Akademie im Park (AkiP). Zur Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter bieten wir hier Veranstaltungen zu den Themen Psychiatrie, Psychotherapie, Beratung, Pflege, Management und Persönlichkeitsentwicklung an. Damit wenden wir uns auch an Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen, aus Behörden, Wirtschafts- und Dienstleistungsunternehmen.

Die Bandbreite der Veranstaltungen reicht von Seminaren über Workshops und Foren (themenspezifische Seminarreihen) bis zu Großveranstaltungen.

Hier kommen Sie auf die Homepage der Akademie im Park: www.akademie-im-park.de.

Servicegesellschaft Nordbaden mbH

Servicegesellschaft Nordbaden mbH

Nach umfangreichen Vorbereitungen wurde die Küche und die Wäscherei des PZN zum 1. November 2006 in die Servicegesellschaft Nordbaden mbH (SGN) ausgegliedert. Ziel der Ausgründung war und ist es, die psychiatriespezifisch differenzierten Versorgungsleistungen auf hohem qualitativen Niveau und zu günstigen Konditionen in einer eigenen Servicegesellschaft zu erbringen. Des Weiteren sind notwendige Ersatz- und Neuinvestitionen aus eigener Kraft „zu schultern“, was im Jahr 2009 mit der Erneuerung der kompletten Wäschereitechnik (Volumen 1.323 Tsd €) erfolgt ist. Ein Neubau des Küchenkomplexes wurde zu Beginn das Jahres 2015 in Betrieb genommen.
Das PZN besitzt 100 % der Gesellschaftsanteile und stellt alle 126 Mitarbeiter (76 Vollkräfte). Der Jahresumsatz belief sich im Jahre 2014 auf 7.100 T€.

Die SGN bietet ihre Leistungen (Catering, Wäscherei und Consulting) auch externen Kunden an.
Näheres finden sie unter www.sgn-wiesloch.de.

Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH

Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH

Die Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH (BZG) ist eine Gesundheits- und Krankenpflegeschule. Sie bildet insgesamt 180 Auszubildende verteilt auf die Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH (GRN) mit den Kliniken Sinsheim, Eberbach, Schwetzingen und Weinheim sowie dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden (PZN) mit den Kliniken Wiesloch, Bruchsal, Schwetzingen und Mosbach aus.
Die Einweihung der neuen Pflegefachschule fand im Mai 2010 statt. Die Berufsausbildung von jungen Menschen und die Gewinnung von qualifizierten Pflegekräften für die beteiligten Kliniken wurde dauerhaft und zukunftssicher auf eine solide Basis gestellt. Neben der Schulleiterin stehen zehn Lehrkräfte unter Vertrag, sie werden vom PZN oder der GRN gestellt. Das PZN besitzt einen Anteil von 49 % und stellt fünf Mitarbeiter, die drei Vollkräfte bilden. Der Jahresumsatz belief sich im Jahre 2014 auf 1.189 T€.

Näheres finden Sie unter: http://www.bildungszentrum-gesundheit.de.

Hospiz Agape gGmbH

Hospiz Agape gGmbH

Gemeinsam mit den Städten Wiesloch und Walldorf und der Ökumenischen Hospizhilfe Südliche Bergstrasse e.V. wurde am 6. November 2006 die Hospiz Agape gGmbH gegründet. In unmittelbarer Nachbarschaft des PZN wurde der sogenannte Bierkeller von der Dietmar-Hopp-Stiftung mit einem Budget von 6.500 T€ angekauft, saniert, umgebaut und ausgestattet. Im März 2008 konnte hier ein stationäres Hospiz mit acht Einzelzimmern für Hospizgäste den Betrieb aufnehmen. Die hohe Auslastung und die gute Akzeptanz bei der Bevölkerung zeigen nachdrücklich die Bedeutung und den Wert dieses sozialen Engagements.

Das Wort »AGAPE« stammt vom griechischen Verb »agapan« ab und bedeutet: »Jemanden mit Achtung behandeln«. Die treffendste Übersetzung lautet wohl: »AGAPE ist die selbstlos schenkende Liebe«.

Das PZN besitzt 9 % der Gesellschaftsanteile und stellt 16 Mitarbeiter (11,75 Vollkräfte). Der Jahresumsatz belief sich im Jahre 2014 auf 597 T€.

Näheres finden sie unter www.hospiz-agape.de.

Heilpädagogischer Wohn- und Beschäftigungsverbund gGmbH

Heilpädagogischer Wohn- und Beschäftigungsverbund gGmbH

Anfang der 90er Jahre lebten rund 45 geistig behinderte Bewohner mit chronisch psychischen Erkrankungen im PZN. Die in der Psychiatrie fehlplatzierten Menschen wurden anfangs im PZN pädagogisch-therapeutisch besser gefördert. Eine wesentliche Verbesserung wurde erst mit der Ausgliederung ab 2001 erreicht. Mit sieben Trägern der Behindertenhilfe wurde im April 2001 die HWBV gGmbH gegründet. Nach der örtlichen Verlagerung nach Oberhausen-Rheinhausen verfügt der Wohnverbund heute über 44 Plätze in einem Wohnheim und ausgelagerten Wohngruppen und 38 Plätze mit tagesstrukturierenden Angeboten in verschiedenen Ateliers. Die ärztlich-psychiatrische Versorgung erfolgt durch PZN-Ärzte.

Das PZN besitzt 33,93 % der Gesellschaftsanteile und stellt 74 Mitarbeiter (50 Vollkräfte). Der Jahresumsatz im Jahre 2014 belief sich auf 3.385 T€.

Näheres finden sie unter www.hwbv.eu.

Energie Weissenhof GmbH

Energie Weissenhof GmbH

Die Zentren für Psychiatrie Weinsberg, Wiesloch und Winnenden haben gemeinsam mit der landeseigenen Fernwärmegesellschaft Baden-Württemberg im April 2004 für die Energieversorgung der drei Zentren die Energie Weissenhof GmbH (EWG) gegründet. Die EWG hat die vorhandenen Anlagen zur Energieproduktion und -verteilung übernommen, betreibt diese und trägt die Verantwortung für die notwendigen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten sowie für  Ersatz- und Neuinvestitionen. Ziel ist eine möglichst kostengünstige und ökologisch optimierte Versorgung mit Strom, Wärme/Dampf und Wasser.

Das PZN besitzt 25,3 % der Gesellschaftsanteile. Mitarbeiter werden keine gestellt, die Geschäftsbesorgung erfolgt technisch und kaufmännisch. Der Jahresumsatz belief sich im Jahre 2014 auf 5.729 T€.

Näheres finden sie unter www.fbw-stuttgart.de/beteiligungen/energie-weissenhof-gmbh.