Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

Ambulanter Psychiatrischer Pflegedienst

Der Ambulante Psychiatrische Pflegedienst (APP) besteht seit 1996 und ist eine Dienstleistung des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden. Wir bieten Erwachsenen mit psychischen Erkrankungen Unterstützung in der häuslichen Umgebung. Unser Angebot kann dazu beitragen, Krankenhausaufenthalte zu vermeiden. Auch nach einer stationären Behandlung unterstützen wir Sie darin, möglichst früh in Ihren häuslichen Bereich zurückzukehren. Die Geborgenheit der eigenen Wohnung und der sozialen Kontakte im bekannten Umfeld sind ein wichtiger und stabilisierender Faktor.

Ausschließlich langjährig erfahrene Pflegekräfte führen die Hausbesuche durch. Das Auftreten der Pflegekräfte ist dabei so diskret, dass die Umgebung von dieser Hilfe keine Kenntnis erhält. Unsere Mitarbeiter sehen ihre Aufgabe darin, Sie aus der Krankenrolle heraus zu begleiten und mit Ihnen größtmögliche Unabhängigkeit zu verwirklichen.

Das Versorgungsgebiet

Das Versorgungsgebiet

Vom Standort des PZN aus werden folgende Gemeinden und deren Orte angefahren:
Wiesloch, Leimen, Nußloch, Dielheim, Mühlhausen, Rauenberg, Malsch, Sandhausen,Walldorf, St.Leon-Rot

Unsere Ziele

Unsere Ziele

Das Ziel der Tätigkeit des APP liegt in der Vermeidung oder Verkürzung von Klinikaufenthalten und der Sicherung der ärztlichen Behandlung, so dass die psychisch Erkrankten ihr selbständiges Leben im gewohnten Umfeld fortführen können. Zusätzlich werden die Angehörigen beraten und unterstützt, damit sie den richtigen Umgang mit dem Patienten erlernen. Diese Vorgehensweise in der Behandlung hat sich in den vergangenen Jahren hervorragend bewährt, wodurch die Zulassung bei allen Kostenträgern erreicht wurde.
Der APP steht für die schnelle und unbürokratische Behandlung und Betreuung psychisch Kranker in ihrer häuslichen Wohnatmosphäre. Die Einweisungsquote von stationären Einweisungen der vom APP Betreuten ist sehr gering.

Was können Sie erwarten?

Was können Sie erwarten?

Wir unterstützen Sie ...

  • wenn es auf Grund Ihrer Erkrankung alleine nicht mehr geht und die bisherige Hilfe nicht mehr ausreicht
  • wenn ein Krankenhausaufenthalt mit entsprechenden Hilfen vermieden oder verkürzt werden kann
  • wenn Sie Unterstützung bei der Einhaltung und Umsetzung des ärztlichen Behandlungsplanes benötigen
    - bei der Beantragung, der Verordnung und der Kosten unseres ambulanten Angebotes
    - bei der Suche nach geeigneten Beschäftigungs- und Freizeitaktivitäten
    - bei der Zusammenarbeit mit Familienangehörigen und anderen Bezugspersonen
    - bei der Bewältigung der angstbesetzten Alltagssituationen und Tätigkeiten

In Krisenfällen sind wir 24 Stunden täglich über unser Krisentelefon erreichbar.

Leitbild des APP im PZN

Leitbild des APP im PZN

Wir sind ein psychiatrischer Fachpflegedienst der erwachsene psychisch Kranke aufsuchend betreut. Dieser Fachdienst stellt an die Mitarbeiter hohe Anforderungen im Bereich Kommunikation und Beziehungsarbeit. Selbständiges Arbeiten ist Grundvoraussetzung für unser Handeln.

Umgang mit Patienten
Die ambulante psychiatrische Krankenpflege orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen des einzelnen Patienten. Der Patient soll die Pflege erhalten, die er aufgrund seiner Probleme,, Bedürfnisse und Möglichkeiten benötigt. Grundsätzlich ist die Pflege als Hilfe zur Selbsthilfe zu verstehen. Die Patienten werden als gleichwertige Partner im Hilfeprozess wahrgenommen. Die Würde unserer Patienten zu achten und zu schützen ist uns eine Verpflichtung. Angehörige werden beraten,, angeleitet und in die Pflege mit einbezogen.

Pflegeprozess
Die Pflege wird auf der Grundlage des Krankenpflegeprozesses zielgerichtet geplant, durchgeführt,, dokumentiert und kontrolliert. Wir orientieren uns an den Pflegetheorien von Monika Krohwinkel und Dorothea Orem. Der Patient ist von Beginn an in den Pflegeprozess mit einbezogen. Unser Ziel ist es, dass die Patienten auch in schwierigen Lebenslagen entsprechend ihren Wünschen und Möglichkeiten so lange wie möglich in ihrer häuslichen Umgebung leben können.

Kooperation
Kooperation und Vernetzung mit allen an der Betreuung Beteiligten ist im Interesse einer qualifizierten Pflege für uns selbstverständlich und notwendig. Sie ermöglicht die Förderung der sozialen Integration der Patienten und ihrer Bezugspersonen. Wir tauschen regelmäßig Informationen und Erfahrungen im Team und mit anderen an der Versorgung der Patienten Beteiligten aus, um ein hohes Kommunikationsniveau sowie einen optimalen Informationsfluss zu erhalten.

Qualität und wirtschaftliche Erfordernisse
Unser Handeln ist durch ein humanistisch geprägtes Menschenbild bestimmt. Dabei ist es eine besondere Herausforderung, die kulturellen und religiösen Hintergründe und Unterschiede der Patienten zu beachten. Wir handeln in sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Verantwortung und setzen uns für einen sorgsamen Umgang mit vorhandenen Ressourcen ein.