Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

04.01.2018

Neujahrsgruß der PZN-Geschäftsführerin

Liebe Leserinnen und Leser, ich begrüße Sie herzlich im neuen Jahr. Erlauben Sie mir einen kurzen Rückblick...

Anspruchsvolle Projekte galt es in 2017 zu stemmen, bei denen medizinische Konzepte Hand in Hand mit Bau- und Verwaltungsleistungen abzugleichen waren: Zusammen mit dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim gründeten wir im Februar 2017 das Feuerlein Centrum für Translationale Suchtmedizin. Es folgte die Eröffnung des Ambulanzzentrums und die Wiedereröffnung zweier generalsanierter Stationen des Gerontopsychiatrischen Zentrums im Sommer.

Alle drei Jahre stellt das PZN freiwillig sein Qualitätsmanagement auf den Prüfstand und unterzieht sich der externen Begutachtung nach „KTQ“. Die Vorbereitungsmonate waren hart für alle. Über das Ergebnis freue ich mich noch heute: Das PZN fuhr mit 84,6 % ein Top-Ergebnis ein. Es gehört damit zu den zehn besten nach KTQ-zertifizierten Krankenhäusern in Deutschland.

Zum 1. Januar 2018 übernahm das PZN 18 stationäre psychosomatische Betten und drei teilstationäre Plätze von den GRN-Kliniken Schwetzingen. Auch hier arbeiteten beide Einrichtungen sehr konstruktiv miteinander, um mit der Klinik in das neue pauschalierende Entgeltsystem für Psychiatrie und Psychosomatik einzutreten.

Ich bin stolz auf meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mein Dank gilt aber auch all den Menschen, die das PZN unterstützen, mit denen wir in bewährter konstruktiver Form bei vielen Projekten zusammenarbeiten und denjenigen, die immer wieder Interesse für uns bekunden, u.a. durch Besuche unserer Veranstaltungen.

Eine positive Fortschreibung wünsche ich mir auch für das neue Jahr.

Ihre

Anett Rose-Losert, Geschäftsführerin